Kulturübergreifende Einzeltherapie

 

 

 

"Seiner Flügel bewusst wird ein Vogel erst,

wenn er vom Ast springt ... und fliegt."

– C. Wagner –

 

 

 

 

 

 

Jeder kennt schwierige Phasen in denen das Gefühl überhandnehmen kann nicht mehr alleine weiter zu kommen. Auslöser sind sowohl aufwühlende Ereignisse wie der Verlust des Arbeitsplatzes, eines nahestehenden Menschen oder der Gesundheit. Genauso gut kann der Anlass für eine Einzeltherapie das Entdecken eigener sich wiederholender und nicht zufrieden stellender Verhaltensmuster sein, die im Alltag einem „unsichtbaren Drehbuch“ zu folgen scheinen. Prägungen, Verletzungen und Glaubenssätze aus der Vergangenheit blockieren häufig die eigenen Potenziale. Durch das rückwirkende Verstehen können alte Muster losgelassen und durch neue Strategien, die der Entfaltung der persönlichen Fähigkeiten dienen, ersetzt werden. Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch die Lösung bereits in sich trägt und verstehe mich als Begleiterin zu diesem inneren Wissen.

 

Die weltweiten Kulturen, Traditionen und deren Menschen sind ein unerschöpflicher Quell von geistigem und materiellem Reichtum. Menschen mit Zuwanderungsgeschichte sowie deren direktes Umfeld (z. B. Partner, Familie, Arbeitgeber) haben aber die Überwindung von Sprach- und Kulturbarrieren zu meistern. Diese zusätzlichen Hürden im Alltag führen häufig zu emotional belastenden Missverständnissen in der Kommunikation. Missverständnisse können Gefühle der Minderwertigkeit und Einsamkeit auslösen sowie anderes Konfliktpotenzial nach sich ziehen.

Inhalte einer Einzeltherapie:

  • Umgang mit Binationalität
  • Persönliche Konflikte mit kulturellen Werten, Religion oder Weltanschauung
  • Mangelndes Selbstvertrauen – Unsicherheit, Mutlosigkeit, Minderwertigkeitsgefühle, Ängste
  • Fremdheit, Entfremdung in der Mehrheitsgesellschaft
  • Einsamkeit, schwierige soziale Kontakte
  • Burnout, berufliche oder familiäre Überforderung
  • Unzufriedenheit in der Partnerschaft oder am Arbeitsplatz 

Durch einen wertschätzenden und -freien Dialog im Rahmen der Einzeltherapie verstehe ich mich als eine Wegbegleiterin zu einem tieferen wohlwollenden Verstehen der eigenen Intentionen und Bedürfnisse. Das ist ein wichtiger Schlüssel, um zu einer zufriedenen und selbstbestimmten Lebensgestaltung zu finden sowie letztlich auch kulturübergreifende Authentizität zu entwickeln.

 

Interkulturelles Einzel-Coaching

Das Coaching schließt prinzipiell dieselben Inhalte ein, wie die Einzeltherapie. Es fokussiert jedoch auf die unmittelbare Entscheidungsfindung im „Hier & Jetzt“ und den konkreten Lösungsweg. Aus diesem Grund eignet sich interkulturelles Einzelcoaching besonders für akute Krisen, die sofortiges Handeln erfordern, wie zum Beispiel:

  • Auseinandersetzungen am Arbeitsplatz (mit dem Vorgesetzten, Kollegen, Kunden)
  • Angst vor Verlust des Arbeitsplatzes
  • Kulturelle Unterschiede, Diskriminierung
  • Karriereentwicklung oder beruflicher Umbruch
  • Akute Entscheidungskonflikte 
  • Mangelnde oder destruktive Kommunikation
  • Wunsch nach eigener Klarheit und eigener Positionierung

 

Die Grundhaltung eines erfolgreichen Coachings beinhaltet, dass sich innere und äußere Freiheit durch die wertschätzende Interaktion entwickeln. Neben einer lösungsorientierten Gesprächsführung unterstütze ich im Einzelcoaching den Prozess durch praktische Übungen, die die Selbstwahrnehmung schärfen und einen erweiterten Blick auf die eigene Situation ermöglichen. 

 

Feedback Einzeltherapie

"Fr. Massaly bietet verschiedene Methoden der Beratung und des Coachings an. Termine werden immer zuverlässig eingehalten, Terminabsprachen funktionieren einwandfrei und können flexibel nach Bedarf angepasst werden. Die Kosten werden transparent kommuniziert und sind meiner Meinung nach für die erbrachte Leistung angemessen." Deutsche Frau (35 J.)

 

"Eine sehr wertvolle Zeit in der ich nie für möglich gehaltene Fortschritte gemacht und mich selbst oft ganz neu entdeckt habe. Jedes Mal freue ich mich von Neuem auf „meine Zeit“, weil ich weiß, dass ich gestärkt und um einige neue Impulse reicher wieder nach Hause gehe. Bei der gemeinsamen Arbeit ist mir besonders  wichtig, dass mir nichts von außen übergestülpt wird. Alles was wir erarbeiten ist bereits in mir selbst vorhanden und wird auf verschiedene Weisen vorsichtig und sanft geweckt oder zum Vorschein gebracht. Von den fundierten Ansätzen fasziniert mich besonders der systemische in seiner schlichten Klarheit immer wieder. Mehr und mehr gelingt es mir das neu Gelernte in meinen Alltag zu integrieren und erlebe dadurch viele Situationen mit anderen Menschen inzwischen ganz anders. Hierdurch wird für mich der Erfolg direkt erfahrbar, was enorm Spaß macht und motiviert. Ich bin froh diesen Schritt gewagt zu haben, keiner meiner früheren Zweifel hat sich bestätigt. In der Gesprächstherapie mit Satu Massaly habe ich genau die Begleitung gefunden, die sich meine Seele schon lange gewünscht hatte." Deutscher Mann (40 J.)